Die Sitzschulung als Einzelstunde

Ablauf

Der Einzelunterricht hat eine ungefähre Dauer von 40 Minuten.

 

Die Lösungsphase, also das "Warmreiten" absolvierst Du mit Deinem Pferd vor Beginn der Sitzschulung selbstständig.

 

Zur Vorbereitung auf den Unterricht werden in einem Gespräch Deine Wünsche und Ziele definiert, danach analysiere ich Deinen Sitz. Hierbei nehem ich Dich und Dein Pferd per Video auf, damit Du auch gleich sehen kannst, was ich an Auffälligkeiten finde und was sich im Laufe der Einheit verbessert hat.

 

Jede Sitzschulung wird individuell auf Deine spezielle Problemstellung zugeschnitten. Trainingsgeräte wie Balimo-Hocker, Therapiebänder, Flexibar oder Tennisbälle werden dabei unterstützend in die unterschiedlichen Lösungswege integriert. Bei Bedarf wird auf der Gymnastikmatte geschult. Hier kommen lockernde und kräftigende Übungen und physiotherapeutische Ansätze zum Einsatz, die Dir helfen, Dich im Sattel zu verbessern. Hinzu kommen kombinierte Übungen auf und mit dem Pferd, die Dich sofort spüren lassen, wie das Erlernte sich auf seine Problematik auswirkt.

 

Jeder Einheit folgt eine Abschlussbesprechung, die Dich mit konkreten Trainingshinweisen zum Weitermachen motiviert. Hierzu werden während der Schulung verschiedene, individuell abgestimmte Übungen entwickelt, die Du zu Hause und mit Deinem Pferd allein absolvieren kannst.

 

Der optimale Abstand zwischen den Einheiten liegt bei 4 Wochen. Dadurch hast Du genügend Zeit, das Gelernte zu verinnerlichen...

Wichtig

Oft sind gesundheitliche Hindernisse des Reiters der Grund für störende Sitzprobleme. Hier kann zunächst eine Physiotherapiebehandlung ohne Pferd helfen, die erst später im Sattel weitergeführt wird. Ich biete Dir für jede Problematik individuelle, aufeinander aufbauende Therapie-Konzepte mit und ohne Pferd.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Norgall


Anrufen

E-Mail